Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

1.200 Kilometer für den Klimaschutz

13.06.2016

Fahrradtour ‚Kunst & Energie‘ sponsored by Schleswig-Holstein Netz kommt an.

„So schön hatte ich das bisher noch nie gehabt. Die ganze Atmosphäre war schön und familiär. Ich habe mich sehr behütet gefühlt.“, sagt die 83-jährige Ingrid Joachim am Ende der Radtour. 40 Kilometer hat sie da bereits in den Beinen, aber von Müdigkeit keine Spur. Und auch sonst ist die Resonanz sehr positiv: „Nette Mitarbeiter, professionelle Orga, toll“, lobt etwa Uwe Husfeld, Energiebeauftragter von Henstedt-Ulzburg. „Da die Schleswig-Holstein Netz AG sonst eher wenig direkten Kontakt mit der Bevölkerung hat, ist das eine gute Geschichte mit der Stadtradeltour. Auch die gestalteten Ortsnetzstationen entlang der Strecke haben mir sehr gut gefallen.“

Am Samstag hat die Schleswig-Holstein Netz AG im  Rahmen der Aktion Stadtradeln die Radtour ‚Kunst & Energie‘ veranstaltet. Rund 1.200 Kilometer haben die Teilnehmer gemeinsam erradelt und damit etwa 200 Kilogramm CO2 gegenüber einem Mittelklassewagen eingespart (Quelle: Einsparrechner ADFC). Von Kaltenkirchen ging es über Alveslohe zum CCU nach Henstedt-Ulzburg und wieder zurück – entlang an sieben Ortsnetzstationen, die von professionellen Künstlern in beeindruckende 3-D-Gemälde verwandelt wurden.

„Aktionen wie diese sollen die Menschen dazu motivieren, bewusster mit ihrer Umwelt umzugehen. Darüber hinaus soll der Spaß aber auch nicht zu kurz kommen.“, sagt Olaf Römhild, Kommunalbetreuer von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz). E-Bike- und E-Auto-Test, Technik-Show, Kaffee und Kuchen und Grillwurst haben die Tour abgerundet. „Vielen Menschen ist nicht klar, was ein Netzbetreiber eigentlich macht. Veranstaltungen wie diese geben uns die Möglichkeit, an die Menschen zu treten und in einem entspannten Rahmen Technik zu erleben und zu lernen.“

SH Netz hat die Tour im Rahmen der Aktion ‚Stadtradeln‘ gemeinsam mit der Gemeinde Henstedt-Ulzburg und dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) veranstaltet. Übrigens: „Ab einer Gruppenstärke von 16 Radfahrern dürfen diese einen geschlossenen Verband bilden und zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren“, sagt Jens Daberkow vom ADFC Henstedt-Ulzburg und bezieht sich auf § 27 Verbände; Straßenverkehrs-Ordnung (StVO).