Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

2,7 Millionen Euro Investitionen im östlichen Teil des Kreises Schleswig-Flensburg

16.02.2016

Schleswig-Holstein Netz plant umfangreiche Baumaßnahmen am Stromnetz rund um Struxdorf, Brebel, Kappeln, Arnis, Mohrkirch und Sörup.

Für die Versorgungssicherheit der Bürgerinnen und Bürger wird Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) dieses Jahr 2,7 Millionen Euro in die Strom- und Gasnetze im östlichen Teil (Angeln) des Kreises Schleswig-Flensburg investieren. Hierunter fallen die Verkabelung von Freileitungen, der Austausch von Ortsnetzstationen, die Instandhaltung und der Austausch von Erdkabeln sowie die Erschließung von Baugebieten oder Ortsteilen mit Erdgas.

„Wir prüfen regelmäßig, an welchen Stellen unserer insgesamt 341 Kilometer Stromfreileitungen im angeliter Teil des Kreises Schleswig-Flensburg Sanierungsarbeiten stattfinden sollen, und planen die Umsetzung in enger Abstimmung mit den Kommunen, in denen wir die Stromnetze hier vor Ort betreiben“, sagt Thorsten Jansen, Leiter des Netzcenters Süderbrarup bei Schleswig-Holstein Netz. Auch die Erschließung mit Erdgas wird in vielen Kommunen gewünscht.

Folgende größere Bauprojekte sind in 2016 geplant:

  • Zur Netzverstärkung – auch aufgrund neuer EEG-Anlagen – wird SH Netz ihr Stromnetz zwischen Struxdorf und Brebel für 1,3 Millionen Euro ausbauen.
  • Zwischen Kappeln und Arnis wird SH Netz für 350.000 Euro eine Mittelspannungsfreileitung auf einer Länge von rund 4,5 Kilometern durch Erdkabel ersetzen.
  • Rund 355.000 Euro wird SH Netz in die Verkabelung einer Mittelspannungsfreileitung auf ca. 4,5 Kilometern Länge in den Gemeinden Mohrkirch und Sörup investieren.
  • In neun Gemeinden des Kreises wird SH Netz insgesamt 26 Ortsnetzstationen austauschen.
  • SH Netz wird 150.000 Euro in den Ausbau der Erdgasnetze in neun Gemeinden des Kreises investieren.