Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

24 Millionen Euro Investitionen in die Versorgungssicherheit

18.02.2016

Schleswig-Holstein Netz plant umfangreiche Baumaßnahmen im Stromnetz des Kreises Dithmarschen.

Für die Versorgungssicherheit der Bürgerinnen und Bürger wird Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) dieses Jahr rund 24 Millionen Euro insbesondere in die Stromnetze im Kreis Dithmarschen investieren. Hierunter fallen die Verkabelung von Freileitungen, der Austausch von Ortsnetzstationen, die Instandhaltung und der Austausch von Erdkabeln.

„Wir prüfen regelmäßig, an welchen Stellen unserer insgesamt 210 Kilometer Stromfreileitungen im Kreis Dithmarschen Sanierungsarbeiten stattfinden sollen und planen die Umsetzung in enger Abstimmung mit den Kommunen, in denen wir die Stromnetze hier vor Ort betreiben“, sagt André Linnenschmidt, Leiter des Netzcenters Meldorf bei SH Netz. „So sind in diesem Jahr knapp 46 Kilometer Freileitungen zur Verkabelung vorgesehen.“

Folgende größere Verkabelungsprojekte sind in 2016 in Dithmarschen geplant:

  • Verkabelung der 20-kV-Freileitung zwischen Hindorf und Scharfenstein:
    4,8 Kilometer Mittelspannungs-Erdkabel und 950 Meter Niederspannungs-Erdkabel, vier neue Ortsnetzstationen; rund 370.000 Euro Investitionssumme
  • Verkabelung der 20-kV-Freileitung zwischen Linden (Siedlung) und Süderheistedt:
    3,3 Kilometer Mittelspannungs-Erdkabel und 350 Meter Niederspannungs-Erdkabel, zwei neue Ortsnetzstationen; 380.000 Euro Investitionssumme
  • Verkabelung der 20-kV-Freileitung zwischen Büsum Deichhausen und Alter Deich:
    2,2 Kilometer Mittelspannungs-Erdkabel und 800 Meter Niederspannungs-Erdkabel, einer neuen Ortsnetzstation; knapp 210.000 Euro Investitionssumme
  • Verkabelung der 20-kV-Freileitung zwischen Eggstedter Damm und Albersdorf Feld:
    13,8 Kilometer Mittelspannungs-Erdkabel und 2,6 Kilometer Niederspannungs-Erdkabel, elf neue Ortsnetzstationen; rund 1.060.000 Euro Investitionssumme
  • Verkabelung der 20-kV-Freileitung zwischen Welmbüttel und Norderwohld:
    1,6 Kilometer Mittelspannungs-Erdkabel, einer neuen Ortsnetzstation; rund 110.000 Euro Investitionssumme
  • Verkabelung der 20-kV-Freileitung zwischen Dellbrück, Sarzbüttel und Röst:
    9,7 Kilometer Mittelspannungs-Erdkabel, fünf neue Ortsnetzstationen; rund 570.000 Euro Investitionssumme
  • Verkabelung der 20-kV-Freileitung zwischen Elpersbüttel und Barlt:
    6,1 Kilometer Mittelspannungs-Erdkabel und 200 Meter Niederspannungs-Erdkabel, fünf neue Ortsnetzstationen; 400.000 Euro Investitionssumme

„Da Erdkabel im Vergleich zu Freileitungen deutlich weniger anfällig gegenüber Witterungseinflüssen sind, erhöht sich mit diesen Maßnahmen die Versorgungssicherheit in Dithmarschen“, ergänzt Dirk Krause, zuständiger kommunaler Betreuer für den Kreis Dithmarschen bei SH Netz.

Auch in den Ausbau von Umspannwerken investiert SH Netz in Dithmarschen:

  • Umspannwerk Süderdonn:
    Neubau einer 110-kV-Schaltanlage im 380/110-kV-Umspannwerk; 8.000.000 Euro Investitionssumme
  • Umspannwerk Heide-West:
    Neubau einer 110-kV-Schaltanlage im 380/110-kV-Umspannwerk; 6.600.000 Euro Investitionssumme
  • Umspannwerk Süderdeich:
    Erweiterung um einen zweiten 110/20-kV-Transformator; 1.500.000 Euro Investitionssumme
  • Umspannwerk Dieksanderkoog:
    Erweiterung um einen dritten 110/20-kV-Transformator; 1.500.000 Euro Investitionssumme

Für die Wartung und Sanierung von Ortsnetzstationen, dem Austausch von Kabelverteilerschränken und der Überprüfung von Gasleitungen sind rund 2.200.000 Euro eingeplant.