Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Bauarbeiten zwischen Großenrade und Hochdonn auf dem letzten Abschnitt

17.01.2019

SH Netz ersetzt Freileitungen durch moderne Erdkabel.

464.000 Euro investiert der Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) in die Optimierung der Stromversorgung in den Gemeinden Großenrade und Hochdonn. Insgesamt sollen 5.472 Meter Mittelspannungs- sowie 518 Meter Niederspannungskabel neu verlegt werden. Die Bauarbeiten haben im August 2018 begonnen und neigen sich nun mit einer letzten Maßnahme ihrem Ende zu. Bereits abgeschlossen ist die Maßnahme in Großenrade, Hauptstraße und Großenrader Moor.

In Großenrade (Mühlenstraße), Hochdonn (Großenrader Straße und Rolandweg) sowie im Bereich der Hochdonner Straße (K21) zwischen den beiden Gemeinden
verlegt das Unternehmen derzeit unterirdisch noch rund 1.500 Meter Mittelspannungskabel. Während der Bauzeit werden hierfür neben den Arbeiten in offener Bauweise mit Kabelgraben auch Bohrungsarbeiten nötig sein. Je nach Wetterlage werden die Arbeiten voraussichtlich etwa vier Wochen andauern.

„In dieser Zeit wird es im Bereich der K21 zwischen Großenrade und Hochdonn noch einmal zu Verkehrsbehinderungen oder Vollsperrungen kommen. Für die Anlieger wird die Straße aber frei bleiben“, betont Projektleiter Rüdiger Schroth. Über alle möglichen Einschränkungen werde das Unternehmen die Anwohner rechtzeitig informieren.

Die Erdkabel werden die bisherigen Freileitungen in den Gemeinden ersetzen. Dies hat den Vorteil, dass die Stromversorgung deutlich weniger anfällig für Störungen durch Wettereinflüsse sein wird. Darüber hinaus werden in Großenrade (Kriegen, Klampweg, Großenraader Moor) als Ersatz für die alten Freileitungsstationen noch drei neue Verteilerstationen installiert.