Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Bereits mehr als 40 Anlagen in bunte 3-D-Bilder verwandelt

13.07.2016

HanseWerk plant für 2016, fünf weitere Gasdruckregelanlagen künstlerisch gestalten zu lassen.

Bunt und hipp statt grau und öde – HanseWerk, Gasnetzbetreiber in weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns, plant in diesem Jahr, fünf weitere Gasdruckregelanlagen mit bunten Anstrichen versehen zu lassen. Insgesamt hat HanseWerk bereits 36 Stationen in Mecklenburg-Vorpommern in ein neues Gewand gehüllt.

Das Besondere: „Die Kunst ist optisch ansprechend an die örtlichen Gegebenheiten angepasst und wurde im Vorfeld mit der Gemeinde abgestimmt“, sagt HanseWerk-Verantwortlicher Ronny Krüger. „Die Neugestaltung der Stationen hat bei den Anwohnern große Begeisterung hervorgerufen. Die Kunstwerke zeigen meist die regionale Flora, Fauna, Architektur oder technische Objekte.“ Für die Gestaltung beauftragt HanseWerk meist Künstler aus der Region. „Das kommt gut an bei Bürgern und Gemeindevertretern.“, so Krüger.

Aber auch Schülerkooperationen sind auf diese Weise entstanden: Zum Beispiel mit den Kunstkursen der Europaschule Rövershagen oder des Gymnasiums Sanitz. „Kommunales Engagement in den Bereichen Bildung, Sport und Kultur sind uns wichtig“, ergänzt Krüger. Bereits in der kommenden Woche dürfen sich die 10. Klassen der Europaschule Röverhagen an einem neuen Kunstwerk versuchen.