Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Besonders leistungsfähige E-Ladesäule steht jetzt in Moorrege

31.05.2019

HanseWerk-Gruppe errichtet Ladepunkte für Elektrofahrzeuge nahe der B431.

Die Gemeinde Moorrege und die Umlandgemeinden gehen einen weiteren wichtigen Schritt bei der Energiewende: In Nähe der Bundesstraße B431 wurde in dieser Woche eine besonders leistungsfähige Schnellladesäule mit zwei Ladepunkten für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen. Die Säule steht vor dem REWE-Supermarkt in der Wedeler Chaussee 43b und kann dort von allen Besuchern genutzt werden. Die Säule wurde durch die HanseWerk-Gruppe in Kooperation mit E.ON Drive errichtet und wird durch HanseWerk betrieben. Moorreges Bürgermeister Karl-Heinz Weinberg nahm die Ladesäule am Mittwoch gemeinsam mit Georg Plettenberg, Fraktionsvorsitzender CDU Moorrege, Martin Balasus, Kreistagsabgeordneter der Gemeinde und Sprecher der CDU Moorrege und Viola Weiß, Bürgerliches Mitglied Bündnis Die Grünen, offiziell in Betrieb.

Die Moorreger CDU hat das Aufstellen der Ladestation am örtlichen Versorgungszentrum bereits vor der Kommunalwahl 2018 beschlossen und begrüßt es sehr, dass die Gemeinde in puncto Umweltbewusstsein und Ressourcenschonung damit einen weiteren Baustein erhält.

„Die neue Ladesäule verbessert weiter die Lade-Infrastruktur im Kreis Pinneberg und insbesondere bei uns in der Gemeinde Moorrege. Der Standort in Nähe der Bundesstraße auf dem Parkplatz des Supermarktes ist für eine Schnellladesäule ideal. Je weiter die Infrastruktur ausgebaut wird, desto größer wird die Motivation, auf ein Elektro-Auto umzusteigen“, sagte Karl-Heinz Weinberg am Rande des Termins.

„Insbesondere an Standorten des täglichen Lebens wie auf diesem Supermarktparkplatz ist die Errichtung von Ladesäulen lohnend“, ergänzt Jannik Olsson, Kommunalmanager für den Kreis Pinneberg beim zur HanseWerk-Gruppe gehörenden Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz. „Es gibt in Schleswig-Holstein noch großes Potenzial beim Ausbau der Ladeinfrastruktur. Die Errichtung der Ladesäule in Moorrege ist ein gutes Zeichen im Zuge der angestrebten Verkehrswende.“