Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Der Stromzähler wird schlau

20.01.2017

SH Netz startet Pilotprojekt mit Intelligenten Messsystemen auf Fehmarn.

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) hat auf Fehmarn ein Pilotprojekt mit Intelligenten Messsystemen gestartet. Rund 100 Kunden mit einem Verbrauch von mehr als 6.000 Kilowattstunden (kWh) Strom im Jahr nehmen an dem Feldtest teil und erhalten von SH Netz statt ihres herkömmlichen Stromzählers ein Intelligentes Messsystem.

Die Intelligenten Messsysteme übertragen viertelstündlich den Energieverbrauch des Kunden. In einem Onlineportal werden dem Kunden seine Werte visualisiert, sodass Rückschlüsse auf das Energieverhalten gezogen und Einsparpotenziale erkannt werden können. Darüber hinaus entfallen für diese Kunden ab sofort Ablesung und Meldung ihres Zählerstands.

„Die Erkenntnisse aus dem Feldtest werden uns helfen, die technische Leistungsfähigkeit der Intelligenten Messsysteme sowie der Übertragungsinfrastruktur zu optimieren und den Prozess des Zählertauschs noch besser an den Kundenwünschen auszurichten“, sagt Norman Raske, Projektleiter bei SH Netz.

Die Intelligenten Messsysteme übermitteln die Werte entweder über das LTE-Mobilfunknetz oder über Powerline („Internet aus der Steckdose“). Für den Feldtest hat SH Netz in Burg auf Fehmarn in 20 Ortsnetzstationen und 30 Kabelverteilerschränken die notwendige Powerline-Infrastruktur aufgebaut.

Die von SH Netz eingebauten Intelligenten Messsysteme entsprechen den hohen Schutzprofilen und technischen Richtlinien des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Zum Schutz vor Hacker-Angriffen können Verbindungen zwischen Empfänger und Kommunikationsmodul beispielsweise nur von innen nach außen und nicht umgekehrt aufgebaut werden. Außerdem verfügen die Intelligenten Messsysteme über integrierte Firewalls.

Hintergrund des Pilotprojekts ist die gesetzliche Einbauverpflichtung (Messstellenbetriebsgesetz von August 2016) von Intelligenten Messsystemen ab Herbst 2017 bis zum Jahr 2032 bei Kunden mit einem Verbrauch von mehr als 6.000 kWh und Betreibern von EEG-Anlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 7 kW. In Folge dieser Regelungen wird SH Netz im Rahmen des Massenrollouts nach dem Pilotprojekt sukzessive bei rund 150.000 Kunden in Schleswig-Holstein Intelligente Messsysteme einbauen.