Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Dreifacher Energiewenderekord bei SH Netz

03. 07.2017

8.000 MW installierte Leistung – davon 6.000 MW Windkraft – 2.000 MW Leistung allein im Kreis Dithmarschen

Dreifacher Energiewende-Rekord für Schleswig-Holstein: Zum Juli 2017 speisten rund 34.000 Windkraft- und Photovoltaikanlagen sowie Biogaskraftwerke grünen Strom ins Netz von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) ein und knackten damit die Marke von 8.000 Megawatt (MW) installierter Leistung. Zum Vergleich: die Ver-brauchsspitzen für Strom liegen im Netz von SH Netz bei rund 2.000 Megawatt.

Von den 8.000 MW installierter Leistung verteilen sich 6.000 Megawatt auf die 3.000 Windkraftanlagen im Land. Hinzu kommen die 1.350 Megawatt installierter Leistung der über 31.000 Photovoltaikanlagen sowie 470 Megawatt der Bio- bzw. Deponiegas-Blockheizkraftwerke.

„Um das große Potential Erneuerbarer Energie im Norden besser zu nutzen, ist es ei-nerseits notwendig die Stromnetze weiter konsequent auszubauen und andererseits mehr Vor-Ort-Nutzung des hier erzeugten Stroms zu ermöglichen wie dies beispiels-weise im Rahmen des Projektes Neue Energiewende 4.0 beabsichtigt ist“, sagt Matthias Boxberger, Vorstand von SH Netz.

Rein räumlich konzentrieren sich die Erneuerbaren Energien auf drei Kreise: Mit 2.300 Megawatt installierter Leistung liegt der Kreis Nordfriesland vorn, gefolgt von Dithmarschen, das letzten Monat die 2.000 Megawatt-Grenze überschritten hat, sowie dem Kreis Schleswig-Flensburg mit 1.250 Megawatt. An vierter und fünfter Stelle liegen die Kreise Ostholstein und Steinburg mit jeweils rund 600 MW.

SH Netz nimmt über 90 Prozent des regenerativ erzeugten Stroms in ganz Schleswig-Holstein in seine Netze auf. Die restlichen Anlagen speisen direkt in die Höchstspannungsnetze der TenneT sowie in die Netze von Stadtwerken ein.