Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Einsatz am Umspannwerk

23.10.2017

SH Netz schult Freiwillige Feuerwehr Nordhastedt

Kommt es in beziehungsweise an einem Umspannwerk zu einem Brand oder einem Unfall, ist für die Feuerwehr äußerste Vorsicht geboten. Um die Einsatzkräfte entsprechend für den Ernstfall zu sensibilisieren, führt der Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) mehrmals im Jahr Übungen mit den Kameraden der Feuerwehr durch und führt diese in die Besonderheiten der Anlagen ein.

So machten die Mitarbeiter des Standorts Meldorf der SH Netz diesmal rund 24 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nordhastedt mit dem Umspannwerk Arkebek sowie seinen technischen Besonderheiten und Gefahrenquellen vertraut. „Vor allem die hohe Spannung und brennbare Betriebsmittel in den Umspannwerken stellen Risiken dar“, erklärt André Linnenschmidt, Leiter des Netzcenters Meldorf von SH Netz. „Es ist daher sehr wichtig, dass wir eng mit den Wehren zusammenarbeiten.“

Im Brandfall wird zunächst wie gewohnt die verantwortliche Rettungsstelle infor-miert, die dann Kontakt zu den Mitarbeitern der SH Netz vor Ort aufnimmt. „Erst wenn wir die Anlage spannungsfrei geschaltet und die Freigabe vor Ort erteilt haben, kann die Feuerwehr mit ihren Einsatzarbeiten beginnen“, so Linnenschmidt. „Wir pflegen einen engen Kontakt zu den Wehren in der Region. Mit ihnen verbindet uns eine enge Partnerschaft. Es ist uns sehr wichtig, den Einsatzkräften Einblicke in unsere technischen Einrichtungen zu geben, um ihnen eine sichere und gezielte Schadensbekämpfung zu ermöglichen.“