Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Freileitung zwischen Heist und Holm wird verkabelt

16.01.2018

Schleswig-Holstein Netz investiert 500.000 Euro und erhöht die Versorgungssicherheit im Kreis Pinneberg.

Die Strommasten zwischen Heist und Holm im Kreis Pinneberg gehören bald der Vergangenheit an. Ab der kommenden Woche beginnt Schleswig-Holstein Netz mit der Verlegung von Erdkabeln, welche die bisherige 30-kV-Mittelspannungsleitung ersetzen werden. In dieser Woche laufen bereits erste Vorbereitungen: Das Unternehmen lässt auf den Feldern, wo bisher die Freileitung verläuft, Baggermatten verlegen, sodass Gerätschaften und Arbeiter sicher zur Baustelle gelangen.

„Erdkabel sind deutlich weniger anfällig gegenüber Witterungseinflüssen“, erläutert Netzcenter-Leiter Marcus Bumann aus Uetersen den Hintergrund dieses Bauprojektes. Die Freileitung verlief bislang von Uetersen bis Wedel Nord und soll zukünftig komplett verkabelt sein. In der Gemeinde Heist wurde bereits verkabelt, mit dem Abschnitt von Heist bis nach Holm folgt nun der nächste 2,5 Kilometer lange Abschnitt. Für diesen Bauabschnitt investiert das Unternehmen 500.000 Euro. Im Nieder- und Mittelspannungsnetz von Schleswig-Holstein Netz sind bereits rund 95 Prozent der Leitungen verkabelt, was zu einer hohen Versorgungssicherheit im Netzgebiet führt.

„Für den aktuellen Bauabschnitt wird das innovative Horizontalbohrspülverfahren zum Einsatz kommen“, berichtet Projektleiter Jochen Hell. Dieses ermöglicht das Verlegen der Erdkabel, ohne den Erdboden aufzureißen. Das Verlegen der neuen Leitungen soll Ende Februar abgeschlossen werden. Die Freileitungsmasten werden den Holmern aber noch einige Zeit erhalten bleiben. „Erst nachdem wir die gesamte Leitung verkabelt haben, nehmen wir die Freileitung außer Betrieb und bauen abschließend die Masten ab“, so Jochen Hell. Dies wird voraussichtlich im kommenden Jahr der Fall sein.

Bei den derzeitigen Bauarbeiten achtet Schleswig-Holstein Netz besonders auf den Naturschutz. Da auf den Feldern sonst der Wiesenbrüter unterwegs ist, wurden die Arbeiten extra in die Wintermonate gelegt.