Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Gasleitung in Barlt bei unterirdischen Verlegearbeiten beschädigt

19.03.2019

88 Haushalte im Kreis Dithmarschen zeitweilig ohne Gas. SH Netz kann Schaden innerhalb weniger Stunden beheben.

Bei unterirdischen Verlegearbeiten hat heute gegen 10 Uhr ein Tiefbauunternehmen in der Gemeinde Barlt im Kreis Dithmarschen eine Mitteldruckgasleitung der Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) beschädigt. Bei der Anwendung des sogenannten Bohrspülverfahrens, bei dem Rohrleitungen ohne das Ausheben eines Grabens durch Bohrungen horizontal zur Erdoberfläche verlegt werden, wurde das im Durchmesser 160mm große Erdgasrohr unbeabsichtigt getroffen.

Spezialisten des Netzbetreibers SH Netz waren bereits zehn Minuten nach Schadenseintritt vor Ort und konnten durch das Abriegeln der betroffenen Leitung den Gasaustritt innerhalb weniger Minuten stoppen. Durch das professionelle und schnelle Eingreifen der Spezialisten von SH Netz konnte die Trennung vom Gasnetz auf 88 Hausanschlüsse begrenzt werden.

SH Netz konnte die Reparaturarbeiten an der beschädigten Gasleitung bis 15 Uhr abschließen, so dass die 88 betroffenen Haushalte voraussichtlich noch im Laufe des Tages wieder mit Gas versorgt werden können.

Betroffen sind folgende Straßen: Achter de Stellmokeri, Bäckergang, Bundesstraße, Dorfstraße, Einfeldsweg, Gustav-Frenssen-Weg, Jörn-Uhl-Weg, Kirchweg, Lehjenweg, Mühlenstraße, Neuer Weg, Niendörp, Nordergang, Schulstraße.

Andre Linnenschmidt, Leiter des zuständigen Netzcenters in Meldorf, erläutert: „Im Anschluss an die Reparatur der Leitung gehen unsere Kollegen vor Ort von Haus zu Haus, um die aus Sicherheitsgründen automatisch abgeschalteten Hausanschlüsse und die zugehörigen Innenanlagen wieder in Betrieb zu nehmen. Anwohnerinnen und Anwohner, die wir nicht antreffen, werden über einen Briefkasteneinwurf informiert. Wir werden uns mit den fraglichen Haushalten in Verbindung setzen, damit wir die Hausanschlüsse schnellstmöglich wieder in Betrieb setzen können.“ Die Mitarbeiter von SH Netz können sich ausweisen.