Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Große Umbaumaßnahmen im Umspannwerk Lübeck

13.10.2016

Schleswig-Holstein Netz investiert 1,7 Millionen Euro in zwei neue Transformatoren und ein neues Hochspannungsschaltfeld mit modernster Technik.

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) bringt das Umspannwerk Lübeck für 1,7 Millionen Euro auf den neuesten Stand der Technik. Die beiden Transformatoren und ein neues Hochspannungsschaltfeld werden gegen moderne, leistungsstärkere Anlagen getauscht. Die Arbeiten zur Errichtung des neuen Hochspannungsschaltfelds haben im September begonnen und werden voraussichtlich bis Mai 2017 andauern.

„Mit dieser Maßnahme erhöhen wir die Versorgungssicherheit der Menschen in der Region. Mit den neuen Transformatoren und dem neuen Schaltfeld können wir den Strom im Versorgungsgebiet des Umspannwerks besser umschalten und im Falle einer Störung Ausfallzeiten minimieren“, erklärt Mirko Sadowski, technischer Leiter für den Kreis Ostholstein bei SH Netz.
 
Die beiden rund 67 Tonnen schweren Transformatoren wurden bei Kolektor Etra in Ljubljana (Slowenien) gebaut und werden nach Nachtfahrten auf Schwerlasttransporten am 17. Oktober sowie im April 2017 in Lübeck ankommen. Anschließend werden sie auf Schienen per Seilwinde auf ihre Fundamente gezogen. Nachdem die Spezialisten des Trafoherstellers jeweils das Ölausdehnungsgefäß und die sogenannten Kerzen auf den Transformatoren montiert haben, wird die Schutz-, Steuerungs- und Fernschalttechnik montiert. SH Netz wird die neuen Transformatoren voraussichtlich Mitte Dezember 2016 und im Mai 2017 in Betrieb nehmen.

Das Umspannwerk Lübeck sichert die Stromversorgung der Bürger und Betriebe von Stockelsdorf und Bad Schwartau und ist ein wichtiger Netzknotenpunkt der Hochspannungsleitungen zwischen dem Hamburger Randbereich bis in den Norden Ostholsteins. Zwei Transformatoren wandeln den Strom von 110.000-Volt-Hochspannung in 30.000-Volt-Mittelspannung um. Die Überwachung und Steuerung des Umspannwerks Lübeck erfolgt an 365 Tagen im Jahr durch die zentrale Netzleitstelle von SH Netz in Rendsburg.