Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Große Umbaumaßnahmen im Umspannwerk Rendsburg

11.05.2016

Schleswig-Holstein Netz investiert rund drei Millionen Euro in zwei neue Transformatoren und eine neue Schaltanlage mit modernster Technik.

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) bringt das Umspannwerk Rendsburg für drei Millionen Euro auf den neuesten Stand der Technik. Die beiden Transformatoren, die Mittelspannungsschaltanlage sowie Teile der Hochspannungsschaltanlage werden gegen moderne, leistungsstärkere Anlagen getauscht und ein neues Betriebsgebäude errichtet. Die Arbeiten haben im März 2016 begonnen und werden voraussichtlich noch bis Oktober 2017 andauern.

„Wir investieren kontinuierlich in den Ausbau und die Erneuerung unserer Stromnetze und technischen Anlagen. Mit dem neuen Transformator und der neuen Schaltanlage erhöhen wir die Versorgungssicherheit der Menschen in der Region“ “, erklärt Jens Peter Solterbeck, technischer Leiter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde bei SH Netz.

Für die Dauer der Arbeiten sind im Umspannwerk Rendsburg sechs Hochspannungs-Baueinsatzkabel angeschlossen. „Die Baueinsatzkabel übernehmen die Funktion der 110.000-Volt-Sammelschienen der Hochspannungsschaltanlage. Auf diese Weise stellen wir die Versorgung der Stadt Rendsburg während des gesamten Umbaus sicher“, erläutert Projektleiter Dirk Pies.

Das Umspannwerk Rendsburg sichert die Stromversorgung der Bürger und Betriebe der Stadt Rendsburg, der Stadt Büdelsdorf sowie der angrenzenden Gemeinden nördlich des Nord-Ostsee-Kanals und ist ein wichtiger Netzknotenpunkt der Hochspannungsleitung zwischen Husum und Audorf. Zwei Transformatoren wandeln den Strom von 110.000-Volt-Hochspannung in 20.000-Volt-Mittelspannung um. Die Überwachung und Steuerung des Umspannwerks Rendsburg erfolgt an 365 Tagen im Jahr durch die zentrale Netzleitstelle von SH Netz in Rendsburg.