Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

HanseWerk-Gruppe unterstützt die Kinder-Herz-Hilfe Schleswig-Holstein e.V. mit 3.000 Euro

08.09.2016

Mitarbeiter und Unternehmen spenden seit Start der Aktion „Restcent“ über 300.000 Euro.

3.000 Euro haben die Mitarbeiter der HanseWerk-Gruppe gemeinsam mit ihrem Unternehmen für die Kinder-Herz-Hilfe Schleswig-Holstein e.V. gesammelt. Der Verein kümmert sich um die Belange herzkranker Kinder und bietet Unterstützungsangebote für die betroffenen Kinder und deren Familien. Zudem fördert der Verein die Klinik für Kinderkardiologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Heute haben Carol Mahnke, Personalbereich bei HanseWerk, und Rudolf Friedrichs, Vertreter des HanseWerks-Betriebsrats in Rendsburg, die Spende an Andreas Bertz, Vorsitzender der Kinder-Herz-Hilfe Schleswig-Holstein e.V., und Jörg Hagedorn, Beisitzer des Vorstands, übergeben.

„Die Hälfte der Spendensumme haben unsere Mitarbeiter selbst gesammelt durch freiwilligen Verzicht auf die Auszahlung der Netto-Cent-Beträge ihres Gehalts. Der gesammelte Betrag wurde dann durch die HanseWerk-Gruppe verdoppelt“, erklärte Carol Mahnke bei der Scheckübergabe. Rudolf Friedrichs ergänzte: „Seit die Mitarbeiter und das Unternehmen 2005 den Hilfsfonds ,Restcent‘ eingerichtet haben, konnten wir mit über 300.000 Euro verschiedene gemeinnützige Organisationen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern unterstützen.“

Jährlich wird etwa jedes hundertste Kind mit einem Herzfehler geboren. Das sind jedes Jahr rund 6.000 Kinder in Deutschland. Heute erreichen circa 85 Prozent der herzkranken Kinder das Erwachsenenalter. Die 1993 gegründete Kinder-Herz-Hilfe Schleswig-Holstein e.V. begleitet und betreut diese Kinder und ihre Angehörigen im Alltag. Die rund 120 Mitglieder sind vorwiegend Eltern und Familienangehörige herzkranker Kinder. Der Verein betreibt unter anderem eine durch Spezialisten betreute Herzsportgruppe, bietet Betreuung für Eltern, Geschwister und andere Angehörige herzkranker Kinder und Beratung rund um sämtliche Alltagsprobleme, denen herzkranke Kinder in Schule, Freizeit und Beruf begegnen können. Zudem unterstützt der Verein die Klinik für Kinderkardiologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein regelmäßig durch eine finanzielle Förderung.

Über die Verwendung der Spende sagte Andreas Bertz: „Mit dem Geld können wir die Geschwisterbetreuung in der Uniklinik für ein weiteres halbes Jahr finanzieren. Hier können Eltern ihre gesunden Kinder in die Obhut unseres geschulten Personals geben, während sie sich auf der Station um ihre kranken Sprösslinge kümmern. Die Zukunft der Geschwisterbetreuung ist zwar durch den Neubau der Uniklinik gefährdet, in dem keine Räumlichkeiten mehr dafür vorgesehen sind, wir werden aber als Verein von Eltern für Eltern alles dafür tun, um eine Alternative zu finden.”