Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Kein Zuwachs bei Stromerzeugung aus regenerativen Energien im Kreis Pinneberg

22.01.2018

Photovoltaik vor Windkraft – 900 EEG-Anlagen

Die Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien im Kreis Pinneberg bleibt stabil.  Im Dezember 2017 lag die installierte Leistung am Netz von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) mit 53 Megawatt in etwa auf dem Vorjahresniveau. Den größten Anteil lieferten mit 18 Megawatt die Photovoltaikanlagen, gefolgt von Windkraftanlagen mit 16 Megawatt und Blockheizkraftwerken mit 14 Megawatt.

Insgesamt sind mehr als 900 regenerative Energieerzeugungsanlagen im Kreis Pinneberg an das Netz  von SH Netz angeschlossen.

„Es liegt in der Natur der Sache, dass in einem urbanen Kreis wie Pinneberg nicht die Leistung aus Erneuerbaren Energien erbracht werden kann wie in Flächenkreisen wie etwa Nordfriesland oder Dithmarschen. Wir freuen uns, dass wir auch bei uns einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten können“, so Marcus Bumann, technischer Leiter für den Kreis Pinneberg bei SH Netz.