Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Neue E-Ladesäule steht jetzt in Uetersen

04.05.2018

„HansE“ kommt nach Uetersen. Neue Ladesäule auf dem Gelände des Netzcenters von SH Netz errichtet. Rund 10.000 Euro Investition in Ladeinfrastruktur.

Die Gemeinde Uetersen geht einen weiteren wichtigen Schritt bei der Energiewende: Auf dem Gelände des Netzcenters von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) in der Reuterstraße 42 wurde jetzt eine öffentliche Ladesäule mit zwei Ladeplätzen für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen.

Netzcenter-Leiter Marcus Bumann sagte anlässlich der Einweihung: „Die neue Ladesäule in Uetersen verbessert die Lade-Infrastruktur im Kreis Pinneberg. Je weiter die Infrastruktur ausgebaut wird, desto größer wird die Motivation, auf ein Elektro-Auto umzusteigen.“

Die neue Ladesäule in Uetersen kostet inklusive des Netzanschlusses rund 10.000 Euro. Bau und Finanzierung erfolgten im Rahmen des Projektes „HansE“. Im Bundesmodellprojekt „HansE“ werden derzeit 50 gut erreichbare und öffentlich zugängliche Ladepunkte für Elektroautos in den Kreisen und Landkreisen sowie Städten und Gemeinden der Metropolregion Hamburg errichtet. Der Ladeinfrastrukturaufbau erstreckt sich über das Gesamtgebiet der Metropolregion, erfolgt kriterienbasiert und ist wissenschaftlich begleitet.

„Die Metropolregion Hamburg bietet ein riesiges Potenzial für einen strukturierten, zielgerichteten Ausbau von Elektroladestationen und damit ideale Rahmenbedingungen, um den Einsatz von E-Autos noch attraktiver zu machen“, erläutert Anna Günther, Projektleiterin E-Mobilität bei HanseWerk, der Muttergesellschaft von SH Netz. „Es würde mich freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger, aber auch die ortsansässigen Unternehmen mit ihren gewerblich genutzten E-Fahrzeugen dieses Angebot nutzen. Das Ladeangebot für Elektroautos leistet einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit und Attraktivität in Uetersen.“ Die neue E-Ladesäule ist eine von insgesamt 13 Säulen, welche die HanseWerk-Gruppe an ihren Netzcentern errichtet.

Nutzer, die sich über die genauen Standorte von E-Ladesäulen informieren möchten, haben dazu im Internet auf Plattformen wie www.goingelectric.de die Möglichkeit.