Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Neue Gasdruckregelstation in Wrist

15.02.2017

SH Netz investiert 520.000 Euro in zuverlässige Gasversorgung.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) ist ständig dabei, die Versorgungssicherheit ihrer Gasnetze zu erhalten und weiter auszubauen. Im Rahmen dieser Maßnahmen hat SH Netz jetzt die Gasdruckregelstation Wrist komplett, samt Gebäude erneuert. Die Anlage versorgt die Ortsnetze von Wrist, Hingstheide, Wulfsmoor und Teile von Kellinghusen mit Erdgas.

„Die neue Druckregelanlage ist, wie praktisch alle unsere Gasdruckregelstationen, wieder mit zwei Regelschienen ausgerüstet. Bei Wartungsarbeiten oder bei Störungen kann damit die Gasversorgung über die zweite Schiene aufrecht erhalten bleiben“, sagt Projektleiter Manfred Meyn, vom zuständigen Netzcenter Dägeling der SH Netz. „Seit Dezember 2016 hat die neue Anlage die Versorgung übernommen.“

In den Stationsneubau - samt zweischieniger Regelanlage - hat SH Netz 350.000 Euro investiert. Die Einbindung in das vorhandene Hoch- und Mitteldrucknetz kosteten weitere 170.000 Euro. In der Gasdruckregelstation wird das Erdgas aus der Transportleitung, die von Klein Offenseth nach Neumünster verläuft, auf ein bar runtergeregelt und in die Ortsverteilung eingespeist.

In den Fokus geriet die Station, als das Hochwasser Weihnachten 2014 drohte, die Anlage zu überfluten. Nur durch den beherzten Einsatz des Technischen Hilfswerks, Ortsgruppe Itzehoe, und der Freiwilligen Feuerwehr Wrist konnte die Station soweit gesichert werden, dass die Versorgung der angeschlossenen Haushalte sichergestellt war. Allerdings wurden das Gebäude und einige elektrische Anlagen teilweise in Mitleidenschaft gezogen, sodass jetzt der Ersatzbau vorgezogen werden musste. Die alte Station wird noch in diesem Monat abgerissen, danach erfolgt die Oberflächenwiederherstellung.