Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Neue Stromkabel nach Schäden durch Sturmtief „Herwart“

02.11.2017

Schleswig-Holstein Netz ersetzt Freileitung in Wallen durch Erdkabel.

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) verkabelt kurzfristig eine etwa 500 Meter lange Freileitungsstrecke in Wallen, die durch das Sturmtief „Herwart“ zerstört wurde. Die Leitung wird nun komplett durch ein Erdkabel ersetzt.

„Da wir in dem Gebiet durch das Moor eine schwierige Bodenbeschaffenheit haben, werden die Arbeiten in einem sogenannten Bohrspülverfahren ausgeführt. Mit diesem speziellen und besonders umweltschonenden Tiefbauverfahren können Leitungen unterirdisch verlegt werden, ohne dafür einen Graben ausheben zu müssen. Vor dem Hintergrund der schweren Beschädigungen haben wir uns entschieden, die Mittelspannungsfreileitung kurzfristig zu verkabeln“, erklärt Andre Linnenschmidt, Leiter des Netzcenters Meldorf von SH Netz.

Das neue Erdkabel soll am Dienstag, dem 7. November 2017, in das vorhandene Kabelnetz eingebunden werden. Bis dahin werden die Kunden vor Ort über ein Notstromaggregat versorgt. Vollständig abgeschlossen werden die Arbeiten voraussichtlich am 10. November sein. Die Investitionskosten für den Einsatz belaufen sich auf rund 65.000 Euro.