Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Neuer Rekord bei Erneuerbaren Energien

23.06.2017

Dithmarschen erreicht die 2.000 Megawatt-Marke – entspricht 2,5 konventionellen Kohlekraftwerken.

Bereits seit Jahren liegt Dithmarschen im Landesvergleich bei der Erzeugung Erneuerbarer Energien ganz weit vorn. Jetzt erreichte der Kreis die 2.000 Megawatt-Marke (MW) an installierter Leistung und stellte damit einen neuen Rekord in Sachen Erneuerbare Energien auf. Lediglich in Nordfriesland wird mit gut 2.300 MW installierter Leistung noch mehr Strom aus regenerativen Energiequellen gewonnen.

Der Großteil des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen, nämlich etwas mehr als 1.700 MW, wird in Dithmarschen durch Windkraft erzeugt. Die Photovoltaikanlagen im Kreis generieren etwa 240 MW, die Blockheizkraftwerke rund 50 MW. „Damit liefern Sonne, Wind und Biomasse in etwa so viel Energie wie zweieinhalb konventionelle Kohlekraftwerke. Wir freuen uns, dass Dithmarschen in einem so hohen Maße zum Gelingen der Energiewende beiträgt“, betont Andre Linnenschmidt, technischer Leiter der Schleswig-Holstein Netz AG im Kreis Dithmarschen.

Landesweit speisen rund 34.000 regenerative Energieerzeugungsanlagen mit einer installierten Leistung von knapp 8.000 MW in das Netz der Schleswig-Holstein Netz AG ein. Damit nimmt das Netz des Unternehmens mehr als 90 Prozent des regenerativ erzeugten Stroms im nördlichsten Bundesland auf. Der Rest verteilt sich zu acht Prozent auf die Höchstspannungsnetze der TenneT und zu zwei Prozent auf die Netze der Stadtwerke.