Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Schleswig-Holstein Netz investiert 220.000 Euro im Kreis Herzogtum Lauenburg

04.03.2016

Der Netzbetreiber verkabelt eine 20.000-Volt-Freileitung zwischen den Gemeinden Göttin und Besenthal.

Eine 20-KV-Mittelspannungsfreileitung, die auf einer Länge von 2.500 Metern zwischen den Gemeinden Göttin und Besenthal verläuft, wird jetzt durch ein Erdkabel ersetzt. Die Bauarbeiten sollen in der kommenden Woche beginnen. Schleswig-Holstein Netz investiert rund 220.000 Euro in die neue Leitung.

„Mit der Verkabelung erhöhen wir die Versorgungssicherheit, denn Erdkabel sind wesentlich weniger anfällig für Witterungseinflüsse“, erläutert Netzcenterleiter Thomas Boldt vom Netzcenter in Schwarzenbek. Zudem soll die Freileitung auch ersetzt werden, um die bisherige Querung der Autobahn A 24 zukünftig zu vermeiden. Ebenso besteht in der Umgebung ein großer Ausholzungsbedarf. Die neue Erdtrasse wird daher an anderer Stelle auf einer Länge von rund 4.000 Metern verlegt.

Da während der Bauarbeiten stellenweise ein modernes Horizontalbohrspülverfahren zum Einsatz kommt, wird es nicht zu Verkehrseinschränkungen kommen, obwohl die neue Trasse die Straße L 205 zwischen Büchen und Gudow quert. „Wir bemühen uns stets darum, eventuelle Einschränkungen durch Baumaßnahmen so gering wie möglich zu halten“, erklärt Projektleiter Michael Hamann vom Netzcenter Schwarzenbek. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mai 2016 dauern.