Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Schleswig-Holstein Netz investiert 300.000 Euro für Verkabelungsprojekt im Raum Wöhrden

09.06.2017

Erster Bauabschnitt fertiggestellt.

Um die Energieversorgung vor Wettereinflüssen wie Gewittern und Stürmen zu schützen, werden nach und nach immer mehr Stromfreileitungen durch Erdkabel ersetzt. In Wöhrden, Wöhrden-Ketelsbüttel und Nordermeldorf verlegt Schleswig-Holstein Netz daher aktuell rund 4.200 Meter Mittelspannungs- und 600 Meter Niederspannungskabel. Gleichzeitig entstehen vier neue Ortsnetzstationen. Jetzt wurde der erste Bauabschnitt zwischen Christianskoog und Ketelsbüttel in Betrieb genommen.

„Wie in anderen Teilen Dithmarschens auch erhöhen wir damit nachhaltig die Versorgungssicherheit der Energienetze für unsere Kunden in den Ämtern Kirchspielslandgemeinde Heider Umland und Mitteldithmarschen. Durch die neu in Betrieb genommenen Erdkabel ist der Einfluss von Wind und Wetter auf die Versorgungsqualität weitestgehend minimiert, was unter anderem Stromausfälle verhindert“, so André Linnenschmidt, technischer Leiter im Kreis Dithmarschen. Insgesamt investiert Schleswig-Holstein Netz 300.000 Euro in diese Baumaßnahme. Mit der endgültigen Fertigstellung wird Ende Juni dieses Jahres gerechnet. Im kommenden Jahr sollen dann die rund 5.800 Meter Freileitungen zurückgebaut werden, die die neuen Erdkabel ersetzen.