Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

SH Netz bedankt sich bei Bewohnern von Nordstrandischmoor mit einer Spende

10.10.2016

Der Netzbetreiber hatte im Sommer auf der Hallig umfangreiche Kabelarbei-ten durchgeführt. Als Dank für ihre Geduld und Unterstützung erhielten die Bewohner von Nordstrandischmoor nun eine neue Parkbank mit exklusivem Wattblick.

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) spendet der Gemeinde Nordstrandischmoor eine Parkbank im Wert von rund 750 Euro. Die Bank wurde in der Schulwarft an einem Aussichtsplatz mit bestem Blick auf das Wattenmeer errichtet. Heute wurde die Spende der zuständigen Gemeindevertreterin der Gemeinde Nordstrand, Ruth Hartwig-Kruse, offiziell durch Vertreter von SH Netz übergeben.

Mit der Spende möchte sich der Netzbetreiber bei den Bewohnern der Hallig für Ihre Geduld und Unterstützung während umfangreicher Kabelerneuerungsarbeiten in diesem Sommer bedanken. SH Netz hatte sowohl das Erdkabel, das auf der Insel der Stromversorgung der angeschlossenen Haushalte dient, als auch das Seekabel vom Festland zur Hallig aus Alters- und Zustandsgründen erneuert. „Mit diesen Baumaßnahmen erhöhen wir die Versorgungssicherheit auf Nordstrandischmoor“, erläutert Jörg Rohwer, Leiter des zuständigen Netzcenters von SH Netz in Friedrichstadt.

Projektleiter Karsten Reimer ergänzt: „Wir mussten im Hochsommer während der Touristensaison teilweise um acht Uhr morgens Baggerarbeiten auf der Insel durchführen. Es hat uns sehr gefreut, dass die Bewohner dafür viel Verständnis gezeigt und uns den Rücken freigehalten haben. Dafür möchten wir uns jetzt bedanken.“

Im Zuge der Arbeiten wurde auch eine neue Ortsnetzstation errichtet, die aufgrund des Standortes den Blick von der örtlichen Schule auf das Wattenmeer behindert. „Daher haben wir in der Nähe der Station diese Parkbank aufstellen lassen, damit man wenigstens von dort aus ungestört den Blick auf das Wattenmeer genießen kann“, sagt Thomas Rath, Kommunalbetreuer bei SH Netz.