Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

SH Netz investiert 665.000 Euro in die Versorgungssicherheit der Region Bargenstedt/Dellbrück-Sarzbüttel-Röst

24.08.2016

ber zehn Kilometer Freileitungen werden durch Erdkabel ersetzt.

Ende August startet ein umfangreiches Verkabelungsprojekt in der Region Bar-genstedt/Dellbrück-Sarzbüttel-Röst. Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz)wird 10.400 Meter Mittelspannungsfreileitungen durch Erdkabel ersetzen. Im Rahmen des Projektes werden auch 500 Meter Niederspannungskabel gelegt sowie fünf Ortsnetzstationen und ein Schaltschrank neu aufgestellt. Insgesamt investiert SH Netz 665.000 Euro in diese Baumaßnahme.

„Mit diesem Freileitungsersatz verfolgt Schleswig-Holstein Netz den konsequenten Weg, die sehr zuverlässige Versorgungssicherheit der Energienetze für unsere Kunden im Amt Mitteldithmarschen auch zukünftig sicherzustellen“, sagt André Linnenschmidt, technischer Leiter für Dithmarschen bei SH Netz. „Bereits heute haben wir in Dithmarschen 95 Prozent unserer rund 4.800 Kilometer langen Nieder- und Mittelspannungsleitungen unter der Erde verlegt.“

In folgenden Orten und Straßen finden die Verlegearbeiten statt:

Bargenstedt/Dellbrück:   B 431 (Dellbrück)
Sarzbüttel:                        Hauptstraße, Waldstraße, Österweg, Österstraße,
                                           B 431(zwischen Sarzbüttel und Tensbüttel)
Tensbüttel:                        Am Harthop, Hüstedweg, Dorfstraße
Röst:                                  Tensbüttler Straße, Nordhastedter Straße

„Bei den anstehenden Arbeiten werden wir die Anlieger rechtzeitig über kurzfristige Versorgungsunterbrechungen oder Behinderungen im Straßenverkehr informieren“, sagt Maik Heckens, der für die Baumaßnahme verantwortliche Projektleiter bei SH Netz. „Wenn alles nach Plan verläuft und das Wetter mitspielt, werden wir Ende November mit den Arbeiten fertig sein.“

Die neu verlegten Erdkabel sind gegen die Einflüsse aus Wind und Wetter auf die Energieversorgung weitestgehend geschützt. So erhöht SH Netz die Versorgungssicherheit der Kunden in der Region.