Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

SH Netz investiert in der Gemeinde Schalkholz über eine halbe Million Euro in das Stromnetz

23.05.2019

Mit einer neuen Baumaßnahme wird der Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) für eine modernere Stromversorgung seiner Kunden in der Gemeinde Schalkholz sorgen. Insgesamt 4.700 Meter Erdkabel wird das Unternehmen verlegen lassen und dafür bis 2020 insgesamt 5.700 Freileitung abbauen.

Verlegt wird das neue Kabel entlang der L149 von Schalkholz über Schalkholz Krim in Richtung Tellingstedt, ehe es in Schalkholz Finkenburg nach Hövede abzweigt.
„Die neuen Erdkabel haben den Vorteil, dass diese im Gegensatz zu Freileitungen weitestgehend vor extremen Wettereinflüssen geschützt sind. Auf diese Weise sichern wir nachhaltig die Versorgungssicherheit unserer Kunden in Dithmarschen“, erklärt Projektleiter Hans Reeh.

Begonnen werden soll mit der Verkabelung in der 22. Kalenderwoche. Die Dauer der Maßnahme ist für zwölf Wochen geplant. Insgesamt 557.000 Euro wendet SH Netz dafür auf.

Das Projekt beinhaltet neben der Verkabelung auch den Neubau jeweils einer Ortnetzstation in Hövede und in Schalkholz Finkenburg. Dabei ist die Station in Schalkhaus keine gewöhnliche, wie der Leiter des zuständigen Netzcenters in Meldorf, Andre Linnenschmidt erläutert. „Das Besondere an der Station in Schalkholz ist, dass diese aus der Netzleitstelle der SH Netz in Rendsburg fernüberwacht und gesteuert werden kann. Bei einem Störungsereignis können Netzumschaltung und Fehleranalysen vorgenommen werden. Diese Möglichkeiten beschleunigen die Entstörung erheblich und sorgen für schnelle und zuverlässige Wiederversorgung“, so Linnenschmidt.