Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

SH Netz Kreativ.Station: Die Wiederauferstehung von Hamanns Gasthof

29.04.2016

Schleswig-Holstein Netz verwandelt Ortsnetzstation in Neumünster in künstlerisches Denkmal.

Der urige Gasthof Hamann feiert seine Wiederauferstehung – als Kunstwerk in der Burgstraße 5 in Neumünster Wittorf. Dort haben Sprayer von ART-EFX eine triste Ortsnetzstation innerhalb weniger Stunden in ein nostalgisches Denkmal verwandelt. Beauftragt hat dies die Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) AG. Mehr als 360 Kunstwerke sind auf diese Weise bereits in Norddeutschland entstanden.  

Am Donnerstagabend haben Sabine Krebs, Vorsitzende des Stadtteilbeirates und Andrea Hansen, Kommunalbetreuerin von SH Netz gemeinsam mit Gretel Hamann, ihrem Sohn Jens Hamann, vier Mitgliedern des Stadtteilbeirates Neumünster Wittorf und rund 60 Bürgern aus Wittorf  offiziell das neue Kunstwerk eingeweiht. Einkehren kann man in der umgestalteten Station zwar nicht. „Umso schöner ist den Künstlern die Gestaltung des Denkmals gelungen“, sagt Sabine Krebs. Dort ist auch die Idee für die Ausgestaltung der Station entstanden. Bei der Fülle möglicher Motive fällt die Wahl nicht immer leicht. „Als traditionelles Unternehmen wollen wir gerne auch die Geschichte des Stadtteils erzählen“, sagt Andrea Hansen, zuständige Kommunalbetreuerin der SH Netz. „Deshalb werden die Motive im Vorfeld mit der Gemeinde ab-gestimmt.“

Zum Schluss wird es noch ein wenig emotional, als die fast 80-jährige Gretel Hamann vor das Bildnis ihrer ehemaligen Wirkungsstätte tritt. „Unzählige Erinnerungen hängen an dem Gebäude.“ Mehr als 100 Jahre lang, von 1903 bis 2010, war der Gasthof in Betrieb. Ein Hauch von Nostalgie und Gänsehaut.