Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

SH Netz verkabelt Freileitung zwischen Herzhorn und Altenmoor. Investition: 800.000 Euro

14.04.21

Knapp 6.000 Meter Erdkabel und 5 fernsteuerbare Ortsnetzstationen erhöhen Versorgungssicherheit in der Region

Rund 800.000 Euro wird Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) in die Modernisierung des Stromnetzes in Herzhorn und Altenmoor investieren. Die Freileitung, die die beiden Orte durchquert, wird durch unterirdisch verlegte Erdkabel ersetzt. Insgesamt verbaut der Netzbetreiber 1.350 Meter Niederspannungs-, 4.500 Meter Mittelspannungskabel, 4.500 Meter Netzmanagementrohre sowie fünf fernsteuerbare Ortsnetzstationen. Baustart ist in den kommenden Tagen. Ein zweiter Bauabschnitt zwischen Altenmoor und Raa-Besenbek beginnt dann ab September.

„Die neuen Kabel sind deutlich besser gegenüber Einflüssen durch Sturm und Gewitter geschützt. Sie tragen zu einem nachhaltigen und sicheren Netzbetrieb für unsere Kunden in Herzhorn und Altenmoor bei.“, erklärt André Linnenschmidt, Leiter des technischen SH-Netz-Standorts in Dägeling. „Durch den Einsatz von fernsteuerbaren Ortsnetzstationen erreichen wir einen weiteren Schritt in der Digitalisierung der Netze, denn wir erhalten wichtige Daten für die weitere Netzplanung. Unsere Kunden profitieren insbesondere im Störungsfall von kürzeren Ausfallzeiten.“

Projektleiter Klaus Dieter Bevers ergänzt: „Mit dieser Großbaumaßnahme verfolgen wir unseren konsequenten Ansatz, alle Freileitungen im Kreis Steinburg zu verkabeln und tragen damit zu einer nachhaltigen Erhöhung der Versorgungssicherheit in der Region bei.“

Derzeit liegt der Verkabelungsgrad der Mittelspannungsleitungen im Kreis bei etwa 96 Prozent.

SH Netz bittet bei Anliegern für mögliche Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten um Verständnis. „Wir werden die Beeinträchtigungen durch die Arbeiten so gering wie möglich gestalten.“, so Bevers.