Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Sichere Stromversorgung im Kreis Pinneberg: SH Netz ersetzt Freileitungen durch Erdkabel

28.09.2018

Netzbetreiber investiert insgesamt rund drei Millionen Euro

Der Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) treibt die Optimierung der Energieversorgung im Kreis Pinneberg weiter voran. Als Ersatz für die zwischen Uetersen, Moorrege und Wedel vorhandenen Freileitungen verlegt das Unternehmen rund 36 Kilometer Mittelspannungsleitungen in Form von Erdkabeln. Die neuen Erdkabel haben den Vorteil, dass diese im Gegensatz zu Freileitungen weitestgehend vor extremen Wettereinflüssen geschützt sind, wie Jochen Hell, Projektleiter bei SH Netz, erklärt: „Auf diese Weise sichern wir nachhaltig die Versorgungssicherheit unserer Kunden in der Umgebung.“

Der erste Bauabschnitt zwischen Moorrege und Heist ist bereits fertiggestellt. Die Arbeiten am nächsten Bauabschnitt laufen Anfang Oktober an und betreffen den Quellenweg in Uetersen sowie die Papentwiete, den Ihlseeweidenweg und den Schlödelsweg in Wedel. Im Dezember beginnen dann weitere Bauarbeiten in der Gemeinde Holm, betroffen sind hier hauptsächlich die Straßen Am Hang und Sauernbeeksweg.

„Die Arbeiten beschränken sich überwiegend auf Wirtschaftswege, Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs sind nicht zu erwarten. Sollten kurzzeitige Versorgungsunterbrechungen und Straßensperrungen notwendig sein, werden wir die Anlieger selbstverständlich rechtzeitig informieren“, betont Jochen Hell.

Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Februar 2019 abgeschlossen sein. Im Anschluss sollen dann die nicht mehr benötigten Freileitungen zurückgebaut werden.
SH Netz investiert insgesamt rund drei Millionen Euro in die Verkabelung zwischen Uetersen, Moorrege und Wedel.