Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Versorgungssicherheit im Kreis Pinneberg wird erhöht

01.03.2016

Schleswig-Holstein Netz investiert rund 50.000 Euro in die Erneuerung einer Trafostation in der Gemeinde Schenefeld im Kreis Pinneberg.

Schleswig-Holstein Netz beginnt am Freitag, 4. März 2016, mit Baumaßnahmen in der Gemeinde Schenefeld im Kreis Pinneberg. Im Kreuzweg wird für eine Investitionssumme von rund 50.000 Euro eine Trafostation erneuert.

Die Trafostation, die aus Altersgründen ausgetauscht wird, befindet sich auf dem Privatgrundstück einer Wohngemeinschaft im Schenefelder Kreuzweg. Auch die neue Kompakt-Station wird wieder einen Platz auf dem Privatgrundstück erhalten, allerdings an anderer Stelle. Die neue Station wird am Freitag angeliefert und mithilfe eines 70-Tonnen-Telekrans aufgestellt. Im Laufe der kommenden Woche werden durch Techniker von SH Netz sämtliche Anschlüsse von der alten auf die neue Station umgelegt. Mit Stromausfällen während der Arbeiten wird nicht gerechnet. Die alte Station wird anschließend abgerissen. 

„Die Erneuerung der Trafostation dient der Verbesserung der Versorgungssicherheit“, erläutert Projektleiter Jochen Hell vom Netzcenter Uetersen die Baumaßnahme. Da die Arbeiten fast ausschließlich auf dem Privatgrundstück erfolgen, ist nur während der Anlieferung der Station am Freitag kurzzeitig mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. „Wir bemühen uns stets darum, eventuelle Einschränkungen so gering wie möglich zu halten“, sagt Netzcenter-Leiter Marcus Bumann. Die Arbeiten sollen voraussichtlich zum Ende der kommenden Woche abgeschlossen sein.