Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Von der Tonrolle zur Schellackplatte – Aufstieg, Fall, Neuauflage

17.05.2016

Schleswig-Holstein Netz zeigt Sonderausstellung im Elektromuseum Rendsburg – Eintritt frei.

129 Jahre alt – und immer noch ein echter Hingucker: Die Schallplatte. Musik und Ton sind aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken: Ob im Radio, der HiFi-Anlage oder auf dem Smartphone – ob auf CD gebrannt, per mp3 oder doch lieber per Streaming-Dienst. Die Entwicklung zu heutigen Kommunikationsstandards lief extrem rasant.

Zum 39. Internationalen Museumstag am Sonntag, dem 22. Mai, öffnet das Elektromuseum Rendsburg seine Pforten für alle Freunde des guten Tons. Auf der SH Netz-Sonderausstellung „Von der Tonrolle zur Schellackplatte und weiter“ tauchen Besucher ein in die (noch relativ junge) Geschichte der Tonaufzeichnung und -wiedergabe. Der Eintritt ist frei.

Wer wird den Kampf zum führenden Kommunikationsmedium gewinnen? Heute kennen wir die Antwort. Aber vor rund 100 Jahren lieferten sich Walze und Scheibe, Edison und Berliner einen erbitterten Wettstreit. Wer kann sich noch an den Bildplattenspieler aus 1974 erinnern? Niemand? Kein Wunder. Ein damaliger Flop.

Museumsführer in Trachten der zwanziger Jahre führen durch eine nostalgische Zeitreise von gestern und vorgestern – von Ampère, Watt, Ohm, Siemens, Teldec, Edison, Berliner, Miele und Co. Daneben warten auch interaktive Module auf die Besucher, zum Beispiel selbst Strom erzeugen an einem Teststand. Dort gibt es auch etwas für junge Forscher zu gewinnen.

Im Filmcafé können sich Gäste eine Pause gönnen und bei Kaffee und Kuchen in einer Welt historischer Filme über die Geschichte der Elektrizität und nostalgischer Werbung versinken. Auch das haben wir – nicht zuletzt – der Tonaufzeichnung/-wiedergabe zu verdanken.

Die wichtigsten Daten im Überblick:
39. Internationaler Museumstag
SH Netz-Sonderausstellung „Von der Tonrolle zur Schellackplatte und weiter“
Sonntag, 22. Mai 2016; 10 bis 17 Uhr
Elektromuseum Rendsburg; Stormstraße 1
Parkplatz: vor dem Finanzamt, Kieler Straße/Hebbelstraße.
Weitere Infos unter http://www.elektromuseum-rendsburg.de und der Telefonnummer: 04331-182464