Wir sind für Sie da

Sie erreichen uns telefonisch in den Servicezeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr. Nutzen Sie gerne jederzeit die anderen Kontaktmöglichkeiten.

Zwei neue Gasdruckregelanlagen für Friedrichstadt

22.01.2016

Schleswig-Holstein Netz investiert 200.000 Euro in die Erhöhung der Versorgungssicherheit der Holländerstadt.

Die Technik-Spezialisten von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) haben die Gas-druckregelanlagen in der Straße Am Treenefeld und an der Gemeinschaftsschule Schleswiger Straße in Friedrichstadt erneuert und hierfür 200.000 Euro investiert.

In den Anlagen wird der Druck des Erdgases aus dem Hochdrucknetz (16 bar, ein Autoreifen hat ca. 2,5 bar) auf den Druck im Niederdrucknetz (60 mbar) herunter geregelt und zur Versorgung der angeschlossenen Haushalte weitergeleitet. Für die Erhöhung der Versorgungssicherheit in der Holländerstadt hat der Netzbetreiber die beiden Gasdruckregelanlagen jetzt ausgetauscht.

„Für die angeschlossenen Haushalte gab es beim Auswechseln der Anlagen keine Versorgungsunterbrechungen, da wir mobile Gasdruckregelanlagen für die Versorgung während der Auswechselung eingesetzt haben“, erläutert HanseWerk Projektleiter Thomas Rohwer, der für die Kollegen von SH Netz das Projekt betreut hat. SH Netz hält als einziger Gasnetzbetreiber in Schleswig-Holstein mobile Gasdruckregelanlagen in einer Leistungsklasse vor, mit denen je nach Situation die Versorgung von ganzen Ortschaften oder besonders sensibler Verbrauchsstellen, wie zum Beispiel großer Krankenhäuser, kurzfristig ermöglicht wird.

„Nachdem wir die alten Gasdruckregelanlagen demontiert haben, konnten wir die moderneren, leistungsstärkeren Anlagen aufstellen. Diese können mehr Erdgas in das Ortsnetz einspeisen und sichern so die gestiegene Nachfrage nach Erdgas“, sagt Hartmut Willert, Projektleiter Gas im Netzcenter Friedrichstadt von SH Netz. Die neuen Anlagen haben zwei Regelschienen, damit zum Beispiel bei Wartungsarbeiten die Versorgung des Ortes zuverlässig aufrechterhalten werden kann.

SH Netz bedankt sich bei der Stadt Friedrichstadt für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit bei diesem Projekt und bei den Anwohnern für das Verständnis während der Baumaßnahmen.